Tag 6, 24. Juni 1964

Unser Programm sieht für diesen Tag zuerst eine Besichtigung der Carlsberg-Glyptothek vor. Sie wurde vom Gründer der Carlsberg -Brauereien dem Staat zum Geschenk gemacht. Wir trafen um 10:00 Uhr dort ein und gingen geschlossen hinein. Nach der Besichtigung der berühmten Sammlung klassischer Skulpturen (besonders römische) kamen wir zur Sammlung französischer Malerei des 19. Jahrhunderts. Bemerkenswert war auch die Sammlung französischer Skulpturen, die eine der größten außerhalb Frankreichs ist. Des öfteren versammelten wir uns um eine der Figuren und rätselten gemeinsam, was denn überhaupt dargestellt werden sollte. Nachdem Herr Kickermann uns noch einige seiner Gedanken zu den Kunstwerken dargelegt hatte, wurden wir zum Mittagessen entlassen. Zumeist trafen wir uns dann im Cafeteria wieder und genossen dort, von hübschen Mädchen bedient, die Mahlzeit.

B59 Die Meerjungfrau

Um 15:00 Uhr führte uns ein Spaziergang zu der Statue der kleinen Meermaid, einem der Wahrzeichen Kopenhagens, die nach dem Märchen gleichen Namens von Christian Andersen geschaffen wurde. Ungefähr um 16:00 Uhr begann der freie Nachmittag, der am Abend beim gemeinsamen Besuch des Tivoli endete. Von 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr durften wir uns zum ersten und letzten Mal richtig "austoben“. Der Abend im Tivoli, mit seinen unzähligen Spielhallen, dem Pantomimentheater in der Tradition der Comedie d'elle Arte, seinen bunten Lichtern und den täglich überfüllten Lokalen, endete für uns leider nicht mit dem Feuerwerk, das erst um 22:15 Uhr begann, denn um pünktlich in der Jugendherberge zu erscheinen, was ja der brennendste Wunsch aller Schüler ist, mußten wir schon um 22:00 Uhr die Straßenbahn besteigen.

B44 Tivoli